Keine Staatsgelder für neue Kohlekraftwerke, weder in Slowenien noch anderswo!

Die Europäische Investitionsbank bereitet gerade die Auszahlung von 440 Millionen Euro für ein neues Kohlekraftwerk in Slowenien vor und das, obwohl klar ist, dass das Projekt durch und durch von Korruption gekennzeichnet ist.
Im Aufsichtsrat der Europäischen Investitionsbank die maßgeblich mit staatlichen Mitteln aus Deutschland ausgestattet ist sitzt das Bundesfinanzministerium.

Nähere Informationen auf der Website von Bankwatch.
Der Protestbrief zweier Mitglieder des Europäischen Parlaments zum Thema findet hier.
Einige Eindrücke von Demonstrationen in Slowenien hier.