Archiv für Mai 2010

Treffen des Klima!Bewegungsnetzwerks am 3. Juni 2010

11 bis 17 Uhr im Klimacamp Bonn

Im Rahmen der Klimaproteste anlässlich der UN-Zwischenverhandlungen in Bonn findet auch das nächste Treffen des Klima!Bewegungsnetzwerks statt. Wir wollen unsere Diskussionen fortführen und konkretisieren, wie international vernetzte und zugleich lokal verankerte Kampagnen zu den Themen Energie und Öffentlicher Nahverkehr aussehen können. In diesem Zusammenhang wollen wir auch besprechen, wie wir die Ergebnisse des Treffens von Climate Justice Action, das am 29. und 30. ebenfalls in Bonn zusammenkommt, in Deutschland in die Tat umsetzen können. Außerdem wird es darum gehen, wie wir uns politisch in die Proteste in Bonn einbringen können. Ihr seid herzlich eingeladen, zu unserem Treffen dazu zu stoßen.

Weitere Informationen zu den Protesten in Bonn: www.klimawelle.de
Zum Klimacamp und zur Anreise: https://mensch.coop//klimacampbonn

Auf zur Klimawelle!

Proteste und Aktionen zum UN-Klimagipfel Anfang Juni in Bonn

Weitere Informationen unter: www.klimawelle.de

Berlin fährt frei! – Kampagnenstart: Für einen ÖPNV in Berlin zum Nulltarif

Berlin soll die erste Großstadt werden, in der alle Bürgerinnen und Bürger S-Bahn, U-Bahn, Busse und Tram ohne Fahrschein nutzen können.
Die Kampagne „Berlin fährt frei!“ verknüpft das Engagement für soziale Gerechtigkeit, Klimaschutz und Lebensqualität in der Stadt:

„Mobilität ist ein soziales Recht, das allen einkommensunabhängig zustehen muss. Berlin kann seinen versprochenen Beitrag zum Klimaschutz nur leisten, wenn viele Autofahrer auf den ÖPNV umsteigen. ‚ÖPNV zum Nulltarif‘ heißt weniger Lärm, bessere Luft und Rückgewinnung der Straßen als Lebensraum. Das alles ist nicht utopisch, sondern der einzige Weg zu einer wirklich zukunftsweisenden sozialen und ökologischen Verkehrspolitik.“

Die Kampagne ruft zu einem weiten Bündnis auf.
Informationen: Veranstaltungen zur Kampagne & Weiteres …

Klimacamp 2010 – 21.-29. August, Niederrhein

header_KCB-kurzAnknüpfend an das Widerstandscamp unweit der Abbruchkante des Braunkohle-Tagebaus Garzweiler II im Janu­ar 2008 entstand die Idee des KLIMACAMPS 2010 im Abbaugebiet. Das Klimacamp wird ein Ort sein für eine intensive Aus­einandersetzung mit dem Themenbereich.

Die Intention: Raum und Gelegenheiten für den Austausch, Information, Aktionen und gelebte Alternativen schaffen.

Stattfinden wird das Camp vom 21. bis 29. August 2010 am linken Niederrhein … in Erkelenz-Borschemich. Erkelenz was? Na, im niederrheinischen Braunkohlerevier, in unmittelbarer Nähe des Tagebaulochs.

Mehr Informationen:
* Ziele des Camps
* Programm

Für ein ganz anderes Klima in Bonn

Proteste für Klimagerechtigkeit anlässlich der UN-Zwischen-verhandlungen im Juni

Vom 31. Mai bis 11. Juni 2010 werden die nächsten Zwischenverhandlungen des UN-Klimaregimes im Maritim Hotel in Bonn stattfinden. Das regionale Bündnis „Klimawelle — Aktion für Klimaverantwortung und Klimagerechtigkeit“ ruft deshalb zu Protesten in der ersten Juniwoche in der ehemaligen Bundeshauptstadt auf. Das eröffnet die Chance, die in Kopenhagen erstmals auf einer globalen Ebene sichtbar gewordene Klimagerechtigkeitsbewegung weiter zu entfalten.
[…]
Für die Klimabewegung ergibt sich in Bonn die Möglichkeit, sich zu vernetzen, das Konzept der Klimagerechtigkeit weiter auszubuchstabieren und den antikapitalistischen Kern der neuen Bewegung deutlich zu machen.

Insbesondere möchten wir euch einladen zu:
- den geplanten Vernetzungstreffen von Climate Justice Action und des Klima!Bewegungsnetzwerkes
- den Diskussionen bei dem Klimaforum und auf dem Camp
- einigen ungehorsamen Aktionen in der Tradition von Kopenhagen
- dem „System Change Not Climate Change“-Block auf der Demonstration

Kommt nach Bonn und mischt in den Protesten mit! (Mehr …)

Bewegungsfreiheit und Klimagerechtigkeit als globale soziale Rechte

Mit dem Festival „gegen koloniales Unrecht, in Erinnerung an die Toten der Festung Europa“ (4. bis 6. Juni) – initiiert von der Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen – soll ein praktischer Ort der Kommunikation, Vernetzung und Selbstorganisierung geschaffen werden.

Zwei Blickwinkel sollen dort eine wichtige Rolle spielen:
* Einerseits die Weiterentwicklung konkreter flüchtlings- und migrationspolitischer Kämpfe,
* andererseits gezielte Brückenschläge, etwa die Beschäftigung mit dem äußerst vielschichtigen und keineswegs eindeutigen Verhältnis zwischen Klimawandel und Flucht.

header_KCB-kurz
Klimagerechtigkeit ist ein wichtiges Schlagwort. Denn zusammen mit Flucht und Migration gehört der Klimawandel zu jenen Phänomenen, welche mit Nachdruck die Frage aufwerfen, wie transnationale Organisierungsprozesse von unten – und somit globale Solidarität – im Zeitalter neoliberaler Globalisierung konkret aussehen können.

Weitere Infos zum Programm des Karawane-Festivals in Jena …
Download der Zeitschrift transact #3 (pdf) – Transnationale Organisierung & globale Solidarität: Fragen, Debatten, Interventionen // Hrsg. von Transact! // Frühling/Sommer 2010

Kongress zu Klimawandel und sozial-ökologischer Transformation – Graz, 16.-20.6.

Vom 16.-20. Juni findet in Graz ein fünftägiger Kongress zum Thema Klimawandel und sozial-ökologischer Transformation statt.

header_KCB-kurzIn einem breiten Vortrags-, Diskussions-, Workshop- und Filmprogramm werden diverse Themenfelder – wie Klimawissenschaft, Klimapolitik auf lokalem, nationalstaatlichem und globalem Level, Klimawandel und Ökonomie, soziale Implikationen des Klimawandels, Klima und Migration, Klimawandel und Kriege, Klima und Landwirtschaft, u.a. – inter- und transdisziplinär behandelt.

Der gesamte Kongress ist öffentlich und bei freiem Eintritt ohne Anmeldung zu besuchen.

Weitere Informationen zu (u.a.) TeilnehmerInnen und ausrichtendem Bündnis unter: www.klimakongress.org

Climate Justice Action Meeting – 29./30.5., Bonn

Am 29. und 30. Mai wird auf dem Klimacamp Bonn das nächste Treffen des internationalen Netzwerks Climate Justice Action (CJA) stattfinden. Ziel ist es u.a. das CJA-Netzwerk innerhalb von Europa zu konsolidieren und einen globalen Aktionstag für Klimagerechtigkeit am 12. Oktober 2010 vorzubereiten.

Weitere Infos auf der Webseite des Klimacamps und des CJA-Netzwerks.

Klimacamp 2010, Bonn

In Bonn-Meßdorf findet vom 29.05.-06.06. im zeitlichen Umfeld der Bonner UNFCCC-Zwischenverhandlungen ein Klimacamp statt.

Im Rahmen des Camps vernetzt sich die Klimabewegung. U.a. bei den Treffen
* des Klimabewegungs-Netzwerks am 3.6.
* des internationalen Climate-Justice-Action Netzwerks (CJA) vom 29.-30.6.

Weitere Infos finden sich auf der -sich im Aufbau befindenden- Website des Klimacamps

header_KCB-kurzInhaltliche Beiträge bitte mit kurzer Beschreibung (Beitrag/ Fragestellung) an klimawelle [at] gmx.de
Weitere Infos zu inhaltlicher, praktischer und finanzieller Unterstützung hier.
Das Camp wird auf einer Wiese beim Gut Ostler in Bonn-Meßdorf ausgerichtet. Infos zur Anfahrt …